World Cruise 2016 - 17. Januar

En Route to Easter Island




Mit Lima ist der erste Teil unserer Weltreise beendet. Einige Passagiere haben das Schiff verlassen, neue sind an Bord gekommen.

In der Nacht haben wir den Hafen von Callao verlassen und uns auf die lange Fahrt zur Osterinsel aufgemacht. Die Osterinsel ist die einsamste bewohnte Insel auf der Erde. Sie liegt 3833km vom chilenischen Festland und 2700km von der nächsten bewohnten Inselgruppe den Pitcairninseln entfernt. Für die Fahrt dorthin werden wir über fünf Tage benötigen.

Am Morgen wurden wir vom starken Schaukeln des Schiffes geweckt. Der Pazifik zeigte ein erstes Mal, dass er der mächtigste Ozean ist. Schwankend bewegten sich die Passagiere entlang der Gänge zu den Restaurants.

Am Nachmittag liess der Wind nach und das Schiff wurde wieder ruhiger. Von unserem Balkon aus sahen wir einige fliegende Fische die vor der Silver Whisper flüchteten. Zuerst dachten wir es wären Vögel, aber diese wären ja nach dem Abtauchen wieder aufgetaucht. Fliegende Fische sind etwa so gross wie Forellen und können ihre Flossen wie Flügel ausstrecken. Dies erlaubt Ihnen Strecken bis zu 400 Meter über dem Wasser zu fliegen.



Um 16 Uhr besuchten wir den Vortrag unseres Destination Lecturers Jon Fleming über die Osterinseln.




Am Abend genossen wir die kühle Nachtluft im Openair Restaurant ‘The Grill’ mit Steaks und Prawns auf dem heissen Stein.