World Cruise 2016 - 27. Januar

En Route to Fakarava


Der Zauber der Südsee hat uns erreicht, aber auch die tropische Wärme und Feuchtigkeit.

Wir befinden uns jetzt in französisch Polynesien und fahren entlang einer Reihe von kleinen unbewohnten und bewohnten Atollen Richtung Fakarava.

Von Zeit zu Zeit kann man am Horizont schwach ein dunkles Band aus Palmen erkennen, welche auf den dünnen Landstreifen der Atolle wachsen. Meist ist aber immer noch nur Wasser zu sehen.


Atolle sind die Überreste von sehr alten Vulkaninseln. Als der Vulkan aktiv und sich über den Meeresspiegel erhoben hatte, bildeten sich grossen Korallenriffe an den Ufern. Während die Vulkaninsel in die Höhe wuchs, bildeten sich immer grössere Riffe an den Rändern. Aufgrund der tektonischen Plattenverschiebung erlosch der Vulkan allmählich und die Insel war nun den Gezeiten ausgeliefert. Durch das enorme Gewicht des erstarrten Vulkangesteins wurde die Insel zusammengedrückt und versank langsam wieder im Meer, das Wasser und die Zyklone taten ihr Übriges. Allmählich blieb nur das Korallenriff der ehemaligen Insel übrig mit einem grossen warmen Wasserpool in der Mitte der ideal vor den Wellen geschützt ist.

Fakarava wird ein solches Beispiel sein, Bora Bora ist ein Beispiel bei dem noch nicht die ganze Vulkangesteinsmasse verschwunden ist und daher im Atoll noch immer eine Insel existiert.

Gestern Abend waren wir wieder mal im Grill Restaurant am Pool und haben das Essen vom heissen Stein genossen.
Noch vor zwei Wochen mussten wir dazu einen Pullover oder Jacke mitnehmen da der Abendwind auf dem Pooldeck kühl wurde. Nun ist es schwül warm und die Leute wollen draussen essen.



Heute Morgen nahmen wir an einer Koch-Demonstration teil. Silversea hat eine Zusammenarbeit mit der bekannten Kochgilde ‚Relais & Chateau‘ und es sind immer Spitzenköche mit an Bord, welche ein paar ihrer Geheimnisse preisgeben.


BBQ Demonstration by Culinary Trainer David Bilsland (the man in black) featuring:

  • Baked Salmon with Asian flavours
  • Churrasco with Chimichurri
  • Spatchcock Chicken
  • Poisson Cru
  • Roasted red Pepper Dip
  • Dry rub Pork Tenderloin
  • Roast Garlic and Yoghurt Dip
  • Chorizo Burgers

Das Essen wir dann auch gleich fürs Mittagessen am Pooldeck angeboten, so dass man alles sofort kosten kann.

Ein Sonnenbad auf dem Liegestuhl gleicht durch die enorme Sonnenstrahlung eher einem Turbo-Grillen und ist nicht mehr zu empfehlen. Jetzt ist man um den Balkon vor und die Kühle in der Kabine froh.

Am Nachmittag stellte der Destination Lecturer Bora Bora vor. Diese Insel werden wir aber erst in ein paar Tagen erreichen. Vorher sind noch Fakarava, Moorea und Tahiti an der Reihe.