World Cruise 2016 - 25. Februar

En Route to Bali


Nach den fünf anstrengenden Tagen in Australiens Outback haben wir nun wieder zwei Tage auf See während denen wir uns etwas ausruhen und unsere Wäsche in die Reinigung bringen können.

Für World Cruisers ist die Reinigung der Kleider kostenlos. Man füllt einfach den Kleidersack, zählt die Kleidungsstücke, legt den Zettel bei und nach maximal 36 Stunden hängt alles wieder frisch im Kleiderschrank. Unterwäsche und Socken bekommt man in einem kleinen Paket auf das Bett gelegt. Wir hatten bisher weder auf den vorhergehenden Kreuzfahrten noch in den Ferien im Hotel den Reinigungsservice benötigt, aber wenn man vier Monate unterwegs ist, kann man diesen Service durchaus schätzen, vor allem wenn er kostenlos ist.

Wie ich bereits in einem früheren Beitrag geschrieben habe, sind die Seetage alles andere als langweilig.

Am Morgen hatte Mare einen Termin beim Coiffeur - als ich die Rechnung gesehen habe, dachte ich zuerst sie hätte noch Schmuck in der Boutique gekauft, aber wir befinden uns halt auf einem Luxuskreuzfahrtschiff und dort sind Dienstleistungen entsprechend teuer. Wir haben Damen gesehen, die sich jeden Tag die Haare im Salon auffrischen lassen. Das alleine muss schon ein Vermögen für die ganze Weltreise kosten.

Um 14 Uhr gingen wir in die Tanzstunde. In Australien sind zwei Profitänzer an Bord gekommen und geben nun während den Seetagen Tanzkurse. Die erste Lektion für Standardtänze hatten wir verpasst da wir im Outback unterwegs waren. In der zweiten Stunde nun lernten wir die Schritte für ChaChaCha und Rumba. Es hat Spass gemacht, aber für den Tanz am Abend beim Galamenü hat es noch nicht gereicht.

Um 16 Uhr war wieder unser Destination Lecturer Jon Fleming an der Reihe und stellte uns Bali, unsere nächste Destination, vor.

Um 19 Uhr waren wir eingeladen zum ‚Silversea Venetian Society‘ Apéro. Die Venetian Society ist das Bonusprogramm für die treuen Silversea Gäste. Nach der ersten Kreuzfahrt ist man automatisch Mitglied, nach 100 Tagen auf einem Silversea Schiff ist der Wäscheservice immer kostenlos - auch bei kurzen Kreuzfahrten. Dies steigert sich dann zu kostenlosem Upgrade nach 500 Tagen, 7 Tage kostenloser Reise nach 800 Tagen und 14 Tage kostenlos nach 1000 Tagen.

Aktuell ist die Silver Whisper mit einer Kapazität von 380 Passagieren praktisch ausgebucht. Von diesen Passagieren sind momentan nur gerade 15 Personen zum ersten Mal auf einem SIlversea Schiff, über 200 Personen haben bereits über 100 Tage und über 30 Personen haben über 1000 Tage - oder 3 Jahre! - auf einem SIlversea Schiff verbracht.

Silversea scheint hier eine sehr gute Marketingstrategie zu verfolgen und die Gäste kommen immer wieder auf die Schiffe zurück.

Zum Schluss zeigen wir hier nochmals ein einmaliges Stimmungsbild vom Ayers Rock