World Cruise 2016 - 14. April

En Route to Safaga, Egypt


Der zweite Seetag bis Ägypten weckte uns mit schlechtem Wetter. Als ich am Morgen den Balkon betrat, regnete es leicht, die Luft war stickig und extrem feucht.

Eine steife Brise wühlte das Meer auf. Die Silver Whisper ist nun im Golf von Aden an der schmalsten Stelle gleich am Eingang zum Roten Meer.


Hier ist die Gefahr von Piraten angegriffen zu werden am grössten. Daher fahren wir mit konstanten 20 Knoten (rund 35 km/h) im Pulk mit anderen Schiffen. Je schneller das Schiff dieses Nadelöhr passiert hat, desto besser.


Vorne und hinten auf dem Schiff sind Wachen postiert, welche den Horizont konstant mit Feldstechern und Nachtsichtgeräten absuchen. Auf der Brücke wird der Radar genauer studiert. Sollte sich ein kleines Boot auffällig verhalten, würde sofort Alarm gegeben und die Marine informiert.

Der Captain hat uns heute allerdings orientiert, dass beim aktuellen Wellengang die Piratenboote nicht manövrieren können und daher die Gefahr gering sei.

Am Nachmittag hatte wir noch eine sehr interessante Lesung über die verlorene Stadt Petra in Jordanien. Diese werden wir leider nicht besuchen können, da wir parallel dazu bei den Pyramiden in Gizeh sein werden. Petra wird daher vorerst auf unserer Reiseliste bleiben.