World Cruise 2016 - 24. April

Chania, Kreta


Auf Kreta war heute nur ein Kurzaufenthalt geplant.



Am frühen Morgen erreichten wir Chania, die ehemalige Hauptstadt Kretas. Da Chania keinen grossen Hafen besitzt, wurden die Tenderboote heruntergelassen. Wir würden heute also zum letzten Mal mit den Tenderbooten an Land gehen.


Bereits im voraus wurden wir darauf hingewiesen, dass der Markt von Chania am Sonntag nicht geöffnet sei und wir daher auf unserer Tour weniger Shopping und mehr Kultur bekommen würden.

Unser heutiger Guide war ein Professor für Archäologie und deckte uns gleich zu Beginn mit Informationen über Kreta ein.

Wir wurden zuerst auf die Akrotiri zum Grab von Elefetherios Venizelos gefahren. Er war ein berühmter Freiheitskämpfer gegen die türkische Besatzung im 19. Jahrhundert und sein Sohn spielte eine wichtige Rolle beim Anschluss Kretas zu Griechenland.


Von hier oben hatte man eine sehr schöne Sicht auf Chania und die Silver Whisper.


Nach einem Rundgang auf dem Gelände wurden wir wieder zurück in die Stadt gefahren.


Chania wurde bereits 3000 vor Christus von den Minoern gegründet und hatte bis 1000 vor Christus eine einmalige Hochkultur vergleichbar mit den Ägyptern.


Durch Erbeben wurde die Stadt mehrmals zerstört und später wieder aufgebaut, allerdings verschwanden die Minoer nach 1000 vor Christus und hinterliessen nur ganz wenige Zeichen ihrer Kultur. So konnte auch die Schrift der Minoer bis heute aufgrund der nur wenigen Fundstücke nicht entziffert werden.


Durch die vielen Einflüsse während der rund 5000 Jahre langen Geschichte von Chania entstand eine sehr schöne Stadt, welche noch heute die verschiedenen Stilepochen in den Gebäuden zeigt.


So kann man heute in der kleinen, befestigten Innenstadt neben einer orthodoxen und katholischen Kirche auch eine Synagoge und eine Moschee sehen. Viele Häuser haben eine italienische Prägung aus der Zeit als Venedig die wichtigste Handelsstadt im Mittelmeer war.


Wir besuchten auch das lokale Museum, welches ganz seltene Fundstücke der minoischen Kultur zeigt und bekamen von unserem Guide viele Details erklärt.



Am Ende der Tour war noch etwas Zeit um in den engen Gassen auf Schnäppchenjagd zu gehen, bevor die Silver Wihisper um 14 Uhr Kreta bereits wieder verliess.

Die Fahrt mit dem Tenderboot glich einer Achterbahnfahrt, da mittlerweile der Wind aufgefrischt war und die Wellen für das kleine Boot gefährlich hoch wurden.